Brief nach Missbrauchsgutachten

Kardinal Marx: Wir brauchen auch die kritischen Geister

Nach dem Gutachten zu sexuellem Missbrauch hat Kardinal Marx nun einen Brief an die Gläubigen im Erzbistum München und Freising geschrieben. Darin bittet er alle, die über einen Kirchenaustritt nachdenken, sich weiter zu engagieren.

Kardinal Reinhard Marx © Synodaler Weg/Max von Lachner

München – Kardinal Reinhard Marx hat sich nach "stürmischen Wochen" an die Katholiken in seinem Erzbistum gewandt. In vielen Pfarreien, Familien und Gruppen des Erzbistums München und Freising sei das Gutachten über den sexuellen Missbrauch durch Kleriker und kirchliche Mitarbeiter diskutiert worden, schreibt der Erzbischof in seinem Brief. Es gelte nun, auf die Betroffenen das "erste Augenmerk" zu richten. 

"Gerade weil wir das Leid der Betroffenen sehen und sie bestmöglich unterstützen wollen und weil wir auch in der Prävention nicht nachlassen werden, will unser Erzbistum diese Aufklärung und weicht ihr nicht aus", erklärt der Kardinal weiter. Er bitte um das Vertrauen der Gläubigen für sich und die vielen an seiner Seite, um "den Weg der Erneuerung und der Veränderung" konsequent weiter gehen zu können.

Keine Zukunft ohne erneuerte Kirche

Auch die 3. Vollversammlung des Synodalen Weges habe ihn in dieser Sichtweise bestärkt, so Marx. Man sei auf einem guten, aber nicht einfachen Pfad. "Und deshalb ist es wichtig, dass wir weiter miteinander gehen. Wir alle sind mitverantwortlich, dass das Evangelium weiter gelebt und verkündet wird." Schließlich sei das Projekt des Jesu aus Nazareth "größer als wir und größer als die Kirche", betont der Erzbischof.

Deshalb ermutige er alle Katholiken, die über einen Kirchenaustritt nachdenken, sich weiter zu engagieren. "Wir und ich brauchen auch die kritischen Geister, die Zweifelnden und Suchenden. Es wird keine Zukunft des Christentums in unserem Land geben ohne eine erneuerte Kirche." Sein Dank gelte denjenigen, die sich in den Pfarreien, bei der Caritas oder in der Jugendarbeit einbringen, so Kardinal Marx. 

Der Autor
Klaus Schlaug
Online-Redaktion
k.schlaug@st-michaelsbund.de