Zeichen an den Kar- und Ostertagen

Blaues Laser-Kreuz auf der Felsenwand

Auf dem Wallberg über dem Tegernsee ist an diesem Wochenende ein großes Lichtkreuz zu sehen. Es weist auf das Osterfest hin, das in diesem Jahr völlig anders ist.

Blaues Laser-Kreiz auf dem Wallberg

Tegernsee/Rottach-Egern – Am Karfreitag ist Pfarrer Walter Waldschütz noch spät am Abend mit dem Auto unterwegs gewesen. Als er wieder daheim war, warteten schon jede Menge E-Mails und What´s App-Nachrichten auf ihn. Denn das Tegernseer Tal steht an diesem Wochenende weithin sichtbar unter dem Zeichen des Kreuzes. Im Garten von Bürgermeister Christan Köck in Rottach-Egern steht ein Projektor mit Speziallinsen. „Der hat ungefähr die Abmessungen einer größeren Stereoanlage“, erklärt Pfarrer Waldschütz gegenüber mk online.

Nach einem ersten Probelauf am Gründonnerstag wirft der Apparat nun bis zum Ostersonntag jeden Abend von 20.45 bis 22.15 Uhr ein Laserkreuz in blauen Farben auf den Wallberg. Der Geistliche schätzt, dass ungefähr ein Drittel bis ein Viertel des Tegernseer Hausberges von dem Bild bedeckt ist.

Der Autor
Alois Bierl
Chefreporter Sankt Michaelsbund
a.bierl@st-michaelsbund.de

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Karwoche Ostern Corona - Pandemie