Sakrament der katholischen Kirche

Fragen und Antworten zur Krankensalbung

Als "Letzte Ölung" ist die Krankensalbung als Sterbesakrament bekannt. Doch das Sakrament ist nicht den Sterbenden vorbehalten. Alles Wissenswerte zur Krankensalbung.

Die Krankensalbung ist ein Sakrament der Stärkung bei ernsten Krankheiten. © Harald Oppitz/KNA

Was ist die Krankensalbung?

Die Krankensalbung ist ein Sakrament der katholischen Kirche. Sie soll einem schwer erkrankten Menschen stärken und auf besondere Weise mit Jesus Christus verbinden. Auch den Angehörigen der Kranken kann sie Kraft und Trost bringen. Die Krankensalbung ist nicht den Sterbenden vorbehalten. Sie kann auch vor Operationen oder bei psychischen Krankheiten empfangen werden. Das Sakrament kann einem Menschen auch mehrmals gespendet werden.

Wie läuft die Krankensalbung ab?

Die Krankensalbung kann im Rahmen eines Gottesdienstes in der Kirche stattfinden oder ganz individuell auch direkt am Krankenbett. Sie sollte möglichst im Kreise der Angehörigen geschehen. Die Spendung der Krankensalbung startet mit dem Kreuzzeichen, wozu nach Möglichkeit Weihwasser gereicht wird. Es folgen Gebete und eine Lesung aus der Bibel. Nach den Fürbitten legt der Priester dem Kranken die Hände auf. Die Salbung der Stirn und der Hände mit dem Krankenöl, einer Mischung aus Zimt- und Olivenöl, soll eine beruhigende und stärkende Wirkung haben. Die Feier der Krankensalbung kann eine Beichte und die Krankenkommunion beinhalten. Den Abschluss bildet der Segen.

Wer empfängt die Krankensalbung?

Jedes Mitglied der katholischen Kirche, also jeder Getaufte kann bei schwerer Krankheit die Krankensalbung empfangen. Auch Angehörige können für den Kranken um das Sakrament bitten. Wie jedes andere Sakrament wird die Krankensalbung nur Lebenden gespendet.

Wer darf die Krankensalbung spenden?

Die Krankensalbung ist als eines der sieben Sakramente an die Priesterweihe gebunden. Das liegt auch daran, dass sie mit der Vergebung der Sünden verbunden ist.

Ist die Krankensalbung dasselbe wie die letzte Ölung?

Letzte Ölung ist ein veralteter Begriff für die Krankensalbung, der umgangssprachlich auch heute noch verwendet wird. Die Krankensalbung kann aber nicht nur von Sterbenden empfangen werden. 

Gibt es einen biblischen Bezug zur Krankensalbung?

Jesus trägt seinen Jüngern auf Kranke zu heilen. Zudem heißt es im Jakobusbrief: "Ist einer unter euch krank, dann rufe er die Ältesten der Gemeinde zu sich; sie sollen Gebete über ihn sprechen und ihn im Namen des Herrn mit Öl salben. Das gläubige Gebet wird den Kranken retten und der Herr wird ihn aufrichten; und wenn er Sünden begangen hat, werden sie ihm vergeben" (Jak 5,14-15).