München am Mittag

Tipps für die Gestaltung der Kar- und Ostertage

Die Heiligen Gräber laden auch in Pandemiezeiten ab Karfreitag in den Kirchen zum stillen Gebet ein. Wir erklären, woher diese Tradition kommt.

Heiliges Grab aus Taufkirchen bei München

Im Erzbistum München und Freising werden jedes Jahr rund 200 Heilige Gräber aufgebaut. Wer in seiner Heimatpfarrei kein Heiliges Grab vorfindet, kann sich <link http: www.heilige-graeber.de external-link-new-window internal link in current>online über die Standorte der Scheingräber informieren.

Und wie ist es heuer mit den Ostergottesdiensten: wie soll man es halten? In der Kirche mitfeiern oder nicht? Für alle, die vorsichtig sein wollen, haben wir Tipps parat für den österlichen Hausgottesdienst im Kreise der Familie.

Außerdem immer mittwochs: die Themen in der frischgedruckten Ausgabe der Münchner Kirchenzeitung, darin dreht sich dieses Mal natürlich alles um das Osterfest. Und Klaus Schlaug hat wieder einen Filmtipp mitgebracht, falls das sonnige Frühlingswetter am Osterwochenende mal eine Pause machen sollte.

München am Mittag mit Ivo Markota, von 12 bis 15 Uhr, auf DAB+ und im Webradio.