München am Mittag

Spenden für den Jugendopfersonntag

In der neuen Ausgabe unserer Sendung „Total Sozial“ geht es in dieser Woche um den Jugendopfersonntag: In jedem Jahr werden am 1. Advent Spenden für die Katholische Jugendfürsorge gesammelt.

Leuchtturmprojekt dieser Sammlung ist heuer das Salberghaus in Putzbrunn, in dem Familien mit kleinen Kindern betreut und begleitet werden. Dabei handelt es sich vor allem um Familien, in denen Kinder durch die Überforderung der Eltern von Verwahrlosung bedroht sind. Ein kleiner Ausblick auf die neue Ausgabe der Sendung „Total Sozial“.  

Ein erweitertes Bewusstsein, in andere Bereiche der Wahrnehmung vordringen: seit dem Mittelalter haben mystische Strömungen versucht, Gott näher zu kommen. Eine Rolle haben diese mystischen Erfahrungen immer wieder bei einer Erneuerung der Kirche gespielt. Bereits zum Ende des Zweiten Vatikanischen Konzils prägte der Theologe Karl Rahner den Satz: „Der Christ der Zukunft wird ein Mystiker sein, oder er wird nicht mehr sein.“

Wer nichts sieht, ist im täglichen Leben benachteiligt. Umso mehr muss er seine übrigen Sinne ausbilden. An Blindenschulen lernen Blinde, wie sie tagtäglich sozusagen „mit den Ohren sehen“. Wir haben einen Schüler dabei begleitet, wie er mit dem Tastsinn oder eben durch das Hören fast so gut durch den Tag kommt wie ein Sehender.

 

München am Mittag mit Ivo Markota, von 12 bis 15 Uhr, auf DAB+ und im Webradio.