Umzug und Gesang

Martinsfest vorm Pflegeheim

Viele feuchte Augen gab es am Martinstag, als die Kinder ihre Martinslieder für die Bewohner des KWA Luise-Kiesselbach-Hauses sangen. Später folgte der Laternenumzug.

Die Bewohner des Pflegestifts hatten große Freude an den Martinsliedern der Kinder.

Trudering/Riem – Der Gedenktag des Heiligen Martin wurde im Pfarrverband Vier Heilige Trudering Riem gebührend gefeiert. Am Nachmittag besuchte Pfarrer Arkadiusz Czempik zusammen mit einigen Kindern und ihren Eltern das KWA Luise-Kiesselbach-Haus, um dort mit den Bewohnern des Pflegestifts zu beten und die bekannten Lieder zu St. Martin zu singen. Die Feier fand aufgrund von Corona im Freien statt. Die Bewohner feierten von ihren Fenstern und Balkonen oder warm eingepackt draußen mit. Die Kinder zeigten im Anschluss stolz die selbst gebastelten Laternen, die mit großer Rührung, einigen Tränen und viel Applaus gewürdigt wurden.

Laternenumzug und Martinsgänse

Am späteren Nachmittag fand in der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Trudering eine kleine Andacht für den benachbarten Kindergarten statt. Dabei wurde den kleinen Besuchern die Geschichte des Heiligen Martins näher gebracht und die wichtigste Szene von zwei Kindern nachgespielt. Anschließend zogen alle Kindern mit Pfarrer Czempik und einem Heiligen Martin auf einem Pony durch die Straßen des Viertels. Zum Schluss gab es Kakao und gebackene Gänse aus Hefeteig. (Kiderle)