Papst Franzikus ruft Jugendliche zum Widerstand gegen Drogen auf

Papst Franziskus hat die Jugend Mexikos zum Widerstand gegen Drogen und Gewalt aufgerufen. Die Jugendlichen dürften ihr Leben nicht den Drogenkartellen und den Zerstörern des Lebens überlassen, sagte er gestern bei einem Treffen mit Zehntausenden Jugendlichen in Morelia. Die Stadt gilt als eine Hochburg der Drogenkriminalität. Im Krieg gegen die Kartelle starben seit 2006 landesweit mehr als 70.000 Menschen, Tausende werden vermisst.

Der Autor
Christian Moser
Radio-Redaktion
c.moser@st-michaelsbund.de