Bundesversammlung der KLJB

"Wir machen uns für ein vereintes Europa stark"

Über 100 Delegierte feierten im Kloster Roggenburg 70 Jahre Katholische Landjugendbewegung, diskutierten die aktuelle politische Lage und fassten einen weitreichenden Entschluss zu Europa.

Stephan Barthelme (Mitte) wurde als KLJB-Bundesvorsitzender wiedergewählt und bildet gemeinsam mit Tobias Müller (von links), Stefanie Rothermel, Bundesseelsorger Daniel Steiger und Bundesgeschäftsführer Artur Jez den Bundesvorstand der KLJB.

Roggenburg – Wie können junge engagierte Christen auf dem Land ihre Interessen kundtun – politisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich? Dafür gibt es die Katholische Landjugendbewegung (KLJB), die am vergangenen Wochenende im Kloster Roggenburg in der Diözese Augsburg tagte. Über 100 Delegierte waren bei der Bundesversammlung anwesend, feierten das 70-jährige Bestehen des Verbands und diskutierten intensiv die aktuelle politische Lage. Auch Entwicklungsminister Gerd Müller war zu Gast. Die Teilnehmer fassten einen weitreichenden Beschluss zum Thema Europa.

„Die KLJB macht sich für ein vereintes Europa stark – gerade auch vor dem politischen Rechtsruck, den wir zurzeit erleben“, erklärte Rupert Heindl, KLJB-Vorsitzender für Bayern. „Wir wollen daher auch unsere Mitglieder in dieser Thematik schulen. Und wir fordern eine Änderung der Machtverhältnisse in den Strukturen der EU.“ Der Jugendverband setzt sich so unter anderem dafür ein, das Europäische Parlament bei den Gesetzgebungsverfahren zu stärken. Deutlich tritt die KLJB in ihrem Beschluss für ein offenes, demokratisches und gerechtes Europa ein. Und so soll eine sichere und legale Einreise für Geflüchtete in die EU gewährleistet werden, die europäischen Bürgerinitiativen gestärkt und eine europaweite Agenda zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit erbracht werden.

"Nachhaltige Politik"

„Ich kann Sie in Ihrem Handeln nur bestärken“, erklärte Bundesentwicklungsminister Gerd Müller, der selbst einmal KLJB-Mitglied war, beim Festabend. „Gerade in der aktuellen Situation müssen wir Verantwortung für die Welt übernehmen. Wir brauchen dazu einen Paradigmenwechsel in punkto nachhaltiger Politik.“

Bei der Tagung ging es auch um die Wahl des neuen Bundesvorsitzenden: Mit großer Mehrheit wurde der bisherige Vorsitzende Stephan Barthelme wiedergewählt. Die KLJB ist in Bayern mit 26.000, deutschlandweit mit 70.000 Mitgliedern vertreten. (Eva-Maria Knappe)