München am Mittag

Wie´s der Brauch ist

Knapp 130 Seiten ist er stark – aber prallvoll mit Beiträgen und Informationen zu Tradition und Brauchtum: der „Altbayerische Festtags- und Brauchtumskalender“.

Jetzt ist der Kalender wieder im Buchhandel erhältlich, und die „Macherin“ Dorothea Steinbacher erzählt, wie in Corona-Zeiten der 22. Kalender entstanden ist.

Außerdem erzählt ein Freiwilliger, wie er sein Freiwilliges Ökologisches Jahr in Zeiten der Pandemie absolviert. Er arbeitet im Exerzitienhaus Schloss Fürstenried und ist unter anderem für die Betreuung der Bienenvölker zuständig.  

In der neuen Ausgabe von Schießler´s Woche geht es heute um den Trauermonat November. So war am vergangenen Sonntag Volkstrauertag. Ein Datum, das davor warnt, den Krieg und seine Helden zu überhöhen und zu verklären. Am Ende stehen Vergessen, Verschweigen und Verdrängen. Der christliche Glaube bietet eine bessere Alternative, sagt Pfarrer Schießler: die Erfahrung eines unglaublich barmherzigen Gottes.

 

München am Mittag mit Ivo Markota, 12-15 Uhr, auf DAB+ und im Webradio.