Kongress der Stiftung Bildungszentrum

Wer oder was ist Gott?

Gott.neu.denken heißt der Kongress, der dieser Kernfrage des Glaubens nachgehen will. Professoren aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen laden zum Mitreden ein.

Müssen wir Gott neu denken? © PublicDomainPictures - pixabay.com

Sie ist die Kernfrage der Theologie: Die Frage nach Gott – ob und wie er existiert. Eine Frage, die hochaktuell ist und bleibt. Ein Grund für die Stiftung Bildungszentrum, dieser essentiellen Überlegung einen ganzen Kongress zu widmen. „Gott.neu.denken – der Kongress“ am Freitag und Samstag, 13. und 14. März, will „neue Perspektiven entwickeln und Herausforderungen im Dialog mit anderen Weltanschauungen und einer säkularen Gesellschaft benennen“.

Die Direktorin der Stiftung Bildungszentrum, Claudia Pfrang, bringt an diesen zwei Tagen Professoren aus unterschiedlichen Fachrichtungen – wie Theologie, Natur- und Sozialwissenschaft, Philosophie und Psychologie – zusammen, damit diese interdisziplinär über Gott und die Gottesfrage diskutieren und dabei auch mit den Teilnehmern ins Gespräch kommen.

Es werden Standpunkte vorgetragen, die anschließend in Fachforen vertieft werden können. Der Samstag steht im Zeichen der „Disputation“, also von Streitgesprächen zwischen Professoren. Und, „das ist uns ganz wichtig: Jeder kann mitdiskutieren“, erklärt Pfrang.

Angesichts der Coronavirus-Epidemie ist der der Kongress Gott.neu.denken abgesagt worden!

Die Autorin
Susanne Hornberger
Münchner Kirchenzeitung
s.hornberger@st-michaelsbund.de