Wachstum

Wenn das Weizenkorn stirbt, bringt es reiche Frucht

In Konflikten reiben wir uns oft auf für nichts. Wie wir dem schleichenden Tod unserer Beziehungen entgehen können, verrät Gemeindereferentin Elisabeth Stanggassinger.

Die Bildrede vom Weizenkorn

(Gedenktag Hl. Ignatius von Antiochien)

Aus dem heiligen Evangelium nach Johannes.

In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern: Amen, amen, ich sage euch: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und stirbt, bleibt es allein; wenn es aber stirbt, bringt es reiche Frucht. Wer an seinem Leben hängt, verliert es; wer aber sein Leben in dieser Welt gering achtet, wird es bewahren bis ins ewige Leben. Wenn einer mir dienen will, folge er mir nach; und wo ich bin, dort wird auch mein Diener sein. Wenn einer mir dient, wird der Vater ihn ehren.

Audio

Die Auferstehung unserer Beziehung erleben

Impuls von Elisabeth Stanggassinger, Gemeindereferentin München-Westend