Kinder- und Jugendgruppe

Sternsinger aus München helfen das ganze Jahr

Im Januar sind Sternsinger sehr präsent. Die anderen Monate wird es still um die kleinen Könige. Die Sternsinger aus München-Freimann engagieren sich aber nicht nur Anfang des Jahres.

Die älteren Mitglieder der Sternsingergruppe von St. Albert zeigen mit den Händen das Friedenssymbol der Taubenflügel. Hinten (v.l.): Moritz, Agnes, Hannah und Tanja Kohwagner-Nikolai. Vorne (v.l.): Valentina, Emilia und Maria.

München – Agnes Kohwagner ist 14 Jahre alt und mehr als die Hälfte ihres Lebens voll engagiert für andere. Der lebhafte Teenager mit den intelligent blitzenden Augen und der flotten Kurzhaarfrisur erzählt, dass beim Erntedankgottesdienst 2015 in der Pfarrei St. Albert Spenden gesammelt wurden, damit Bretter für die Aktion „LebenRetten“ des Kindermissionswerks bemalt werden. Damit wollten Agnes und ihre Freunde darauf hinweisen, dass zu viele Menschen auf der Flucht im Mittelmeer ertrinken. Bei der Sternsingeraktion 2016 war der Weiße Vater P. Hans Pfeifer in München, der den Kindern von seiner Arbeit in Uganda erzählte. „Danach war uns klar, dass wir eine monatliche Gruppenstunde wollen, um das ganze Jahr über helfen zu können“, ergänzt Agnes. Also hat sie damals kurzerhand ihre Mutter gefragt, ob sie nicht die Leitung der Gruppe übernehmen wollte.

Unterstützung von Eltern und Großeltern

„Ich war am Anfang ziemlich skeptisch, dass diese Gruppe länger als ein halbes Jahr bestehen würde“, schmunzelt Tanja Kohwagner-Nikolai. „Doch ich habe mich zum Glück getäuscht.“ Seit 2016 trifft sich die Sternsingergruppe von St. Albert jeden Monat. Rund 30 Kinder und Jugendliche zwischen vier und 21 Jahren sind hier angedockt. Oft helfen auch die Eltern oder Großeltern mit, wenn bei Veranstaltungen Unterstützung gebraucht wird. Seither stemmt die Gruppe neben der jährlich stattfindenden Sternsingeraktion eine Menge an Zusatzaktivitäten. Zum Beispiel eine Schulranzenaktion für das Global Aid Network. Dabei werden ältere Ranzen, die noch gut sind, mit Schulmaterial bestückt und in Länder geschickt, wo Schule keine Selbstverständlichkeit ist.

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Sternsinger