Frauen binden sich an Orden

Profess-Feier in München

Drei Schwestern der Kongregation der Helferinnen legten am Wochenende in der Pfarrei Königin des Friedens ihre Profess ab. Ein seltener Anlass, da sich immer weniger Frauen für diesen Weg entscheiden.

Bei der Feier der Profess: Sr. Julia, Sr. Stefanie (Provinzoberin), Sr. Dorothea, Sr.Elisabeth (v.r n. l.)

München – Viele Gemeindemitglieder aus der Pfarrei Königin des Friedens und aus dem Pfarrverband Obergiesing, sowie der Pfarrverbandsleiter Monsignore Engelbert Dirnberger und Gemeindereferent Manfred Bugl kamen am Wochenende zur Professfeier der Schwestern aus der Kongregation der Helferinnen. Sr. Julia Eder sa, die bis August 2019 in der Pfarrei arbeitete und Sr. Dorothea Gnau sa legten ihre Ewige Profess ab, Sr. Elisabeth Muche die Erstprofess. Ein solcher Festgottesdienst ist eine Feier der besonderen Art, da es immer seltener wird, dass Frauen sich an eine Ordensgemeinschaft binden.

Die Kongregation der Helferinnen ist eine Gemeinschaft ignatianischer Spiritualität und viele Schwestern wirkten und wirken seit 1982 in der Erzdiözese. Sr. Julia Eder ist nun als Gemeindeassistentin im Pfarrverband Oberhaching tätig. Die Gemeinschaft hat ihre Niederlassung in Berg am Laim. (pm)