Klangräume im Mai

Nachbarn an der Orgel

Das Michaelskonzert mit Münchner Organisten steht dieses Mal im Mittelpunkt der Sendung über die Kirchenmusik in Sankt Michael.

Schauplatz des Michaelskonzerts mit Münchner Organisten: das mächtige Instrument in der Jesuitenkirche.

Die Orgel in Sankt Michael ist ein Star in München: 75 Register hat sie bieten, auch leise gespielt ist ihr Klang voll und rund. Peter Kofler ist Organist an der Münchner Jesuitenkirche und für das Instrument und die Konzerte an ihm zuständig. Regelmäßig lädt er am 1. Mai Kollegen aus der Umgebung ein, an „seiner“ Orgel die Pedale zu treten und in die Tasten zu greifen. „Bei uns gastieren viele internationale Künstler, aber es gibt so viele phantastische Organisten hier in München und deswegen machen wir jedes Jahr dieses Konzert“, erklärt Peter Kofler, der dieses Mal in den Klangräumen zu Gast ist. Am nächsten Mittwoch kommen die Nachbarn Tobias Frank von der evangelischen Lukaskirche in München, Michael Leyk aus Sankt Cäcilia in Germering und Peter Szeles aus Sankt Konrad, Neuaubing. Damit die Besucher sie auch sehen können, sind auf der Empore Videokameras und im Kirchenschiff eine Projektionswand aufgestellt. Die Kollegen müssen nicht lange gebeten werden, in Sankt Michael zu spielen. „Die wunderbare Orgel und der Kirchenraum sind sicher die zwei Hauptgründe“, so Peter Kofler in den Klangräumen. Dort stellt er noch weitere Höhepunkte im Programm der Münchner Jesuitenkirche vor. Unter anderem sind dort zwei Vokalmessen aus der Renaissancezeit von Tomas Luis de Victoria und Hans Leo Hassler zu hören, von dem die Melodie des berühmten „O Haupt voll Blut und Wunden“ stammt. „Das sind sehr klangreiche Werke, die hervorragend zur Akustik in Sankt Michael passen“, sagt Peter Kofler, der bei diesen beiden Werken nicht mitwirkt, weil sie ohne Instrumentalbegleitung auskommen. Dafür sitzt er bei der Messe pour Saint Sulpice des zeitgenössischen Komponisten David Briggs an der Orgel. Eine farbenreiche Komposition, die in dieser Klangräume-Sendung ebenfalls ausführlich vorgestellt wird. (alb)

Audio

Zum Nachhören

Klangräume im Mai