Facebook-Seite

Mit einem Klick auf die Insel

Einfach mal den Koffer packen und Richtung Sonne, Meer und Strand düsen – das wollen viele von uns, wenn der Alltagsstress mal wieder zu groß wird. Meistens ist das aber nicht möglich. Doch es gibt eine Lösung: Nur ein Klick und wir sind auf einer Insel.

Katharina Hartl hat die Facebook-Seite "Inselmomente" erstellt. (Bild: smb)

Eichstätt – Die Studentin Katharina Hartl hat die Facebook-Seite „Inselmomente“ erstellt. Schon nach ein paar Wochen hat sie über 250 Likes. Ein Inselmoment sei ein Moment, in dem man sich Zeit nimmt und auf eine virtuelle Insel rutscht, so Hartl zu den Münchner Kirchennachrichten. So einen Moment möchte die 22-Jährige den Facebook-Usern bescheren. Die Seite bietet den Fans viel Abwechslung: So werden täglich Fotos gepostet mit passender Bibelstelle. Es gebe auch Specials wie Rätsel oder Videos, die über den Glauben erzählen, beschreibt Hartl ihrer Seite. So hat die Studentin die facebook-User dazu aufgrufen, ihr Lieblingskreuz zu schicken aus denen sie dann ein Kreuzmosaik zusammengebaut hat. Egal ob Fotos, Videos oder Rätsel – Katharina Hartl macht all das selbst.

Missionieren? Nein!

Die Facebook-Seite ist Teil von Katharinas Diplomarbeit. Sie studiert an der Katholischen Universität Eichstätt Religionspädagogik und schreibt über „Die Möglichkeiten der kirchlichen Verkündigung“. Dabei untersucht sie speziell die Umsetzbarkeit in den virtuellen Medien. Daher hat sie sich ganz bewusst dazu entschlossen, Facebook genauer zu untersuchen. Das soziale Netzwerk habe die Besonderheit, dass man Menschen treffe, die sich mit dem Glauben auseinandersetzen und Menschen, die sich keine Gedanken darum machen, argumentiert Hartl. Dabei möchte sie aber auf keinen Fall missionieren: Ihr Ziel sei es, den Menschen das Wort Gottes mitzuteilen. Auch wenn ihre Diplomarbeit fertig geschrieben ist, möchte sie die Facebook-Seite weiterführen. (kas)