Kritik an Integrationspolitik

Mehr über Werte reden als über Mülltrennung

Die Integration von Zuwanderern wurde zu lange einfach laufen gelassen. Gegengesellschaften sind entstanden, die jungen Migranten die Integration erschweren und die sich der politische Islam zunutze gemacht hat, zwei der Thesen aus demneuen Buch von Hamed Abdel-Samad.

Der deutsch-ägyptische Politikwissenschaftler und Publizist Hamed Abdel-Samad geht in seinem neuen Buch „Integration - Bilanz eines Scheiterns“ hart ins Gericht mit der Integration von Migranten, so wie sie in Deutschland bisher gelaufen ist. Dazu hat er viele Migranten und Migrationsforscher befragt und arbeitet heraus, warum Parallelgesellschaften auch Migranten der dritten Generation ein Hineinwachsen in die deutsche Gesellschaft erschweren. Er fordert, mehr über Werte zu reden, die neben Sprache, Arbeit und Bildung die Basis für Integration sein müssen.

Buchtipps

Hamed Abdel-Samad: Protokoll eines Scheiterns, Droemer, 272 S.,

19,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen

Karosh Tashi: Beschreibung einer Krabbenwanderung, Dumont, 250 S.

22 € inkl. MwSt.

Hier bestellen

Audio

Hamed Abdel-Samad fordert wertebezogene Integrationshilfen

Audio

Buchtipp "Vatertage"