Denkwürdige Orte

Mauern in und um München

Ein Stück Berliner Mauser in München, ein Gedenkort, eine Freiluftgalerie - Mauern können mehr als nur zu trennen. Gehen Sie auf Entdeckungsreise.

Bunt und ständig neu präsentieren sich die Mauern am Bahnwärter Thiel.

Freiluftgalerie am Bahnwärter Thiel

Hinter dem neuen Volkstheater in München, wo Christian Stückl als Intendant das Zepter schwingt, erstreckt sich auf dem Gelände des ehemaligen Viehhofs eine noch unbebaute Brache. Bis zu den nahen Gleisanlagen hat sich unter dem Namen „Bahnwärter Thiel“ ein Treffpunkt für Nachwuchs- und etablierte Künstler entwickelt. Ein bunter Mix mit Ateliers in Containern, viel Platz und vor allem langen Flächen für Streetart.

Das Schlachthofviertel, mein Heimatquartier, war mit seinen zahlreichen legalen Flächen zum Besprühen schon immer eine beliebte Anlaufstelle für Graffiti-Künstler. So ändert sich fast täglich das Erscheinungsbild dieser vergänglichen Kunst auf Zäunen und Mauern – eine riesige Freiluftgalerie, die zum Schauen und Entdecken einlädt. (Florian Ertl, stellv. MK-Chefredakteur)

Gedenkort in Hebertshausen