Katholische Journalistenschule

Kompetenz in Sachen Kirche

Seit 1. Januar ist Bruder Helmut Rakowski neuer Geistlicher Direktor der katholischen Journalistenschule ifp in München. Er will vor allem ein Gesprächspartner bei allen Fragen im stressigen Arbeitsalltag der Journalisten sein.

Bruder Helmut Rakowski ist neuer Geistlicher Direktor der katholischen Journalistenschule ifp in München

München – An der Wand seines Büros im Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses (ifp) hängt als erste kleine persönliche Note das Franziskus-Kreuz von San Damiano. Ansonsten hatte Bruder Helmut Rakowski noch nicht allzuviel Gelegenheit, seinem neuen Arbeitsplatz den eigenen Stempel aufzudrücken. Schließlich ist er erst seit 1. Januar als neuer Geistlicher Direktor der katholischen Journalistenschule im Amt.

Gesprächspartner für die zukünftigen Journalisten

Zuletzt wirkte er 14 Jahre in Rom. Als Nachfolger von Monsignore Wolfgang Sauer will Bruder Helmut vor allem Gesprächspartner für die zukünftigen Journalisten bei ihren Fragen rund um den stressigen Alltag aber auch in allen sonstigen Dingen sein: „Alles beginnt mit dem Gespräch“, sagt der 55-jährige Kapuziner und lächelt freundlich.

50 Jahre Katholische Journalistenschule

Dass sein Dienstbeginn in ein ifp-Jubiläumsjahr fällt – das Institut wird heuer 50 – freut ihn: „Es ist ein wichtiges Anliegen, das die Kirche hier im umgebauten Kapuzinerkloster St. Anton in der Münchner Isarvorstadt fördert.“ Das ifp sei „kein Priesterseminar, kein Noviziat und keine theologische Fakultät“, stellt er klar. Dennoch habe sich die einst vom Jesuiten Wolfgang Seibel gegründete Schule auf ihre Fahnen geschrieben, den zukünftigen Journalisten in ihrer Ausbildung „eine gewisse Kompetenz in Sachen Kirche zu vermitteln“, betont Rakowski das katholische Profil: „Unsere Leute sollen im Idealfall einen Blick auf die Kirche haben, der über die üblichen und überall diskutierten Hauptthemen hinausgeht. Sie sollen sich der Wahrheit verpflichtet fühlen, aber keine Hofberichterstatter sein.“

Der Autor
Florian Ertl
Münchner Kirchenzeitung
f.ertl@st-michaelsbund.de