Basteln gegen die Corona-Langeweile

Insektenhotel für Gäste im Garten

Wildbienen, Marienkäfer, Florfliegen - ein Insektenhotel bietet vielen nützlichen Tierchen einen Unterschlupf und Brutplatz.

 

Ein selbstgebasteltes Insektenhotel vertreibt die Corona-Langeweile und lockt nützliche Insekten in den heimischen Garten. © SMB/Schmid

Trotz Corona ist der Frühling in vollem Gange und die Natur erwacht nach und nach. Die Bäume bekommen neue Blätter und auch in der Tierwelt machen sich Frühlingsgefühle breit. Um ihren Garten für nützliche Insekten attraktiv zu machen, basteln Leevi und Linnea ihr eigener Insektenhotel.

Die Materialien dazu finden sich zu Hause und im eigenen Garten oder bei einem Spaziergang in der Natur. Verziert werden kann das Insektenhotel ganz nach eigenen Vorlieben. Leevi und Linnea haben sich für ein Tier entschieden. Kannst du erraten für welches?

 

Material

Für euer Insektenhotel braucht ihr:

  • eine gut ausgewaschene Konservendose
  • Füllmaterial aus der Natur
  • Schnurr zum Aufhängen
  • Handbohrer
  • Zum Dekorieren nach Belieben: Farbe, Pfeiffenputzer, Wackelaugen

Schritt 1

Mit dem Handbohrer bohrt ihr vorsichtig zwei Löcher an die eine Seite der Dose, durch die ihr dann eine Schnur zieht, an dem ihr das Insektenhotel später aufhängen könnt.

Wer sein Hotel als Tier verzieren möchte, kann auf der gegenüberliegenden Seite noch Löcher für die Beine bohren.

Schritt 2

Jetzt geht es ans Füllen der Dose. Viele haben zu dieser Jahreszeit noch das vertrocknete, nicht neu ausgetriebene Ziergras vom vergangenen Jahr im Garten stehen. Auch an Bächen, Weihern oder vielleicht in einem Nachbargarten, kann man derzeit so etwas noch gut finden und verwerten. Dieses schneidet ihr ab und dann auf die Länge der Dose zu. Dann steckt ihr es längst in die Dose, bis diese gut gefüllt ist, so dass auch nichts mehr herausfällt.

Alternativ kann man die Dose auch mit anderen Naturmaterialien wie Zapfen oder Stroh füllen. 

Schritt 3

Beim Dekorieren eures Insektenhotels sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Leevi und Linnea haben sich für einen Marienkäfer entschieden. Malt die Dose mit wasserfester Farbe an oder beklebt sie alternativ. Pfeiffenputzer können als Beine durch die zuvor gebohrten Löcher gesteckt werden. Ihr könnt statt dessen auch Schnurr nehmen und vielleicht kleine Holzkügelchen als Füße daran befestigen. Jetzt könnte ihr noch Wackelaugen aufkleben oder dem Tier Augen malen.

Schon ist Euer Insektenhotel fertig und ihr könnt es in einem Baum im Garten oder am Balkon befestigen.

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Corona - Pandemie