Weihnachten und Neujahr

Gottesdienste mit Kardinal Marx und den Weihbischöfen

An Weihnachten feiern Christen auf der ganzen Welt die Geburt Jesu Christi. Auch im Erzbistum München und Freising gibt es festliche Gottesdienste.

Leuchtstern vor den Türmen in der Liebfrauenkirche in München. © imago images / HRSchulz

München – Die Christmette am Heiligen Abend, Dienstag, 24. Dezember, feiert Kardinal Reinhard Marx um 22 Uhr im Liebfrauendom, Weihbischof Bernhard Haßlberger um 22 Uhr im Freisinger Mariendom und Weihbischof Wolfgang Bischof um 23 Uhr in der Pfarrkirche St. Johann Baptist in München-Haidhausen.

Am Tag des Hochfestes selbst, Mittwoch, 25. Dezember, ist im Münchner Liebfrauendom um 10 Uhr der Gottesdienst mit Kardinal Marx, um 17 Uhr die Weihnachtsvesper mit dem Kardinal, um 10 Uhr der Gottesdienst mit Weihbischof Bischof in St. Johann Baptist. Am Fest des heiligen Stephanus, Donnerstag, 26. Dezember, feiert Domdekan Prälat Lorenz Wolf um 10 Uhr den Gottesdienst im Liebfrauendom, Weihbischof Haßlberger um 10.30 Uhr in St. Martin in Landshut.

Die Christmette aus dem Liebfrauendom wird im Münchner Kirchenradio live übertragen

Am Montag, 30. Dezember, findet um 10 Uhr bei einem Gottesdienst mit Kardinal Marx die diözesane Eröffnung der Sternsingeraktion 2020 in St. Johannes in Erding statt.

An Silvester, Dienstag, 31. Dezember, hält der Erzbischof um 17 Uhr im Münchner Dom seine traditionelle Jahresschlusspredigt, die anschließende Jahresschlussandacht feiert Weihbischof Haßlberger, der Kardinal geht nach St. Michael und spendet den sakramentalen Segen.

Am Neujahrstag, Hochfest der Gottesmutter Maria, Mittwoch, 1. Januar, beginnt um 12 Uhr im Liebfrauendom der Gottesdienst mit Weihbischof Bischof, anschließend Aussetzung des Allerheiligsten und ewige Anbetung bis 17 Uhr. Um 17 Uhr feiert Weihbischof Bischof die Marienvesper. Domdekan Prälat Wolf feiert um 18 Uhr den Gottesdienst zum Hochfest der Gottesmutter Maria. (pm/mk)

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Advent & Weihnachten