Emilia Müller

Frauen arbeiten sachorientiert

Seit 100 Jahren dürfen Frauen wählen. Vor 30 Jahren ist Emilia Müller in die Politik eingestiegen. Jetzt leitet sie den Landesverband des Katholischen Deutschen Frauenbundes.

Die ehemalige Staatsministerin Emilia Müller

Als ehemalige Staatsministerin und jetzige Landesvorsitzende des Katholischen Deutschen Frauenbundes war Emilia Müller nicht erfreut, als sie gehört hat, dass der Frauenanteil im neuen Bayrischen Landtag nur 27 % beträgt. Denn schließlich besteht die Gesellschaft ziemlich genau zur Hälfte aus Frauen. Und auch sonst liegen ihr die Themen, die Frauen beschäftigen, sehr am Herzen. Zum Beispiel die Vereinbarkeit von Job und Familie oder die Teilzeitfalle. Als Politikerin hat sie festgesellt, dass Frauen eher sachorientiert arbeiten und Männer eher machtorientiert. Auch deshalb reizt sie die Leitung eines Frauenverbandes ganz besonders, denn hier werden Diskussionen ganz anders geführt.

Die Autorin
Brigitte Strauß-Richters
Radio-Redaktion
b.strauss-richters@st-michaelsbund.de

Audio