Klangräume im Dezember

Ernst im Advent, stimmungsvoll zu Weihnachten

Die Kirchenmusik in Sankt Michael in der Münchner Fußgängerzone zeigt den Advent als Zeit der Ernsthafigkeit und der Besinnung.

Chor und Orchester von Sankt Michael bei einem Weihnachtskonzert.

Weder Pauken noch Trompeten sind im Advent in Sankt Michael zu hören: Die für ihre Orchestermessen bekannte Jesuitenkirche in München setzt vor Weihnachten fast ausschließlich auf die menschliche Stimme und die Orgel sowie auf Werke mit Ecken und Kanten. "Man sollte nicht gleich nach dem Totensonntag mit Zuckerguß und mit Stille Nacht anfangen", sagt Chordirektor Frank Höndgen in der aktuellen Ausgabe der Klangräume und betont den ernsten und zurückhaltenden Charakter der Adventszeit. Für den 1.Adventssonntag hat er die Messe "Dixit Maria" des Reanaissancekomponisten Hans Leo Hassler ausgewählt, die einen marianischen Schwerpunkt enthält. "Davon ist in den liturgischen Adventstexte nur wenig zu hören und wir haben uns gesagt, wir beleuchten das wenigstens musikalisch von Marias Seite her." Am 3. Adventssontag führen die Sänger und Musiker in Sankt Michael die nur wenig bekannte "Missa adventus et quadragesimae" des 2007 verstorbenen tschechischen Komponisten Petr Eben auf: ein Werk, das durch seine einfache, aber klangvolle Form besticht. Doch auch das Gemüt kommt in der Vorweihnachtszeit in Sankt Michael zu seinem Recht: an den ersten drei Adventssonntagen lädt die Kirche zu Lichtfeiern mit Musik ein, die mit Kerzenlicht begangen werden. Und natürlich steht auch die schon tradionelle Alpenländische Weihnacht auf dem Programm, in der geistliche Volksmusik zu hören ist. Diesen Faden greift Frank Höndgen dann auch am Heiligen Abend wieder auf und lässt zur Christmette die in Bayern besonders beliebte Kempter-Messe erklingen. Dann ist auch wieder das Orchester dabei, genauso wie am ersten und am zweiten Weihnachtsfeiertag, an denen die Pastoralmesse von Anton Diabelli und die B-Dur-Messe von Franz Schubert den musikalischen Teil der Gottesdienste bilden. Über diese unterschiedlichen Werke und ihre Komponisten, erzählt Frank Höndgen wie immer fesselnd und kenntnisreich in den Klangräumen.

Der Autor
Alois Bierl
Chefreporter Sankt Michaelsbund
a.bierl@st-michaelsbund.de

Audio

Zum Nachhören

Klangräume im Dezember