Schülerinnen fahren zum Katholikentag

"Dieses tolle Gemeinschaftsgefühl"

Es ist einer der Höhepunkte des kirchlichen Lebens in Deutschland: Der Katholikentag in Regensburg vom 28. Mai bis 1. Juni. Das Erzbistum München und Freising ist nicht nur durch Bischöfe, Priester und Verbände vertreten, sondern auch durch seine Schulen. Acht Schülerinnen des Sankt-Ursula-Gymnasiums in Lenggries fahren nach Regensburg - und ihre Vorfreude ist schon groß.

Sie fahren zum Katholikentag (von links): Veronika, Christina, Deborah, Belinda, Lena, Marina, Christina und Regina mit Schulleiter Christoph Beck. (Bild: Sankt Michaelsbund)

Lenggries - „Ich stelle mir vor, dass man viele neue Leute trifft und die Gemeinschaft der Kirche besser erfährt“. Mit dieser Erwartung fährt die 16-jährige Christina aus der 10. Klasse des Sankt-Ursula-Gymnasiums in Lenggries nach Regensburg. Ihre Mitschülerin Veronika erwartet ein Treffen „mit Jugendlichen aus ganz Deutschland“. Neben diesen beiden Schülerinnen werden auch Marina und Christina zum ersten Mal Katholikentagsluft schnuppern. Sie freuen sich darauf, ihr eigenes Besuchsprogramm zusammenzustellen und „einfach mal Spaß mit der Kirche zu haben“, betont Christina.

"Kirche bewegt sich"

Insgesamt acht Schülerinnen des Gymnasiums sind von Mittwoch bis Sonntag auf dem Katholikentag unterwegs. Übernachtet wird in einer Schule in Regensburg. „Für uns als katholische Schule ist es völlig normal, dass die Mädchen auch zu kirchlichen Veranstaltungen gehen – nicht nur zu Gottesdiensten, sondern auch zu größeren Events wie dem Katholikentag“, erklärt Schulleiter Christoph Beck. Die Schülerinnen würden dort eine ganze andere Erfahrung von Kirchen machen. Sie lernten dabei, dass Kirche sich bewegt, lebendig ist und mitten in der Welt. Bereits vom vergangenen Katholikentag 2012 in Mannheim seien die Schülerinnen „völlig begeistert“ zurückgekommen.

Damals schon mit dabei war Deborah aus der 11. Klasse. Auf dem Katholikentag treffe man unterschiedliche Leute, die man in der Kirche beim Gottesdienst eher weniger kennenlernen würde, sagt die 18-Jährige. Wie ihre Mitschülerinnen Belinda, Lena und Regina freut sie sich in Regensburg auf die großen Musikkonzerte, bei denen etwa die Gruppe „Wise Guys“ auftreten wird. Im Mittelpunkt ihres erneuten Besuchs auf dem Katholikentag steht für die vier Schülerinnen aber auch „dieses tolle Gemeinschaftsgefühl“, so Regina. (ksc)