München am Mittag

Dichtes Programm

Wir berichten über die Herbstversammlung der Deutschen Bischofskonferenz: Traditionell treffen sich die Bischöfe in Fulda.

Die Beratungen beginnen am Dienstag, aber es ist bereits klar, dass sich die Oberhirten eine Menge Themen vorgenommen haben: kirchliches Leben in Zeiten von Corona, Zwischenbilanz zum Synodalen Weg, die dramatischen Kirchenaustrittszahlen, die Entschädigung der Missbrauchsopfer usw.

Heute ebenfalls in der Sendung: Caritas in Zeiten von Corona. Denn, obwohl auch der Wohlfahrtsverband ziemlich gebeutelt ist, hat sich gezeigt, dass selbst in Krisenzeiten viel Neues auf den Weg gebracht wird. Das Münchner Kirchenradio stellt drei Beispiele vor,

Außerdem in „München am Mittag“: die neue Ausgabe von „Schießler´s Woche“. Darin geht der Seelsorger auf einen Begriff ein, der seit kurzem in aller Munde ist: „Moria“ das verbrannte Camp der Flüchtlinge in Griechenland. Ein Ort aus dem Alten Testament heißt ebenfalls Moria, da, wo Abraham seinen Sohn Isaak opfern soll. In letzter Sekunde fällt Gott ihm in den Arm - und Pfr. Schießler erklärt, was diese Prüfung des Abraham mit dem brennenden Flüchtlingslager zu tun hat.

 

München am Mittag mit  Ivo Markota, 12-15 Uhr, auf DAB+ und im Webradio.