Hörbuch des Monats

Deutsch lernen oder Reiten- was ist schwieriger?

Die Sprachdozentin Salli Sturm bereitet seit vielen Jahren ausländische Einwanderer und Studenten auf ihre Sprachprüfungen vor. Sie empfindet große Leidenschaft für die deutsche Sprache und kann selbst die korrekte Anwendung der Grammatik mitreißend vermitteln. Die große Schauspielerin Martina Gedeck zeigt in der Rolle der naiven, sprachverliebten Lehrerin und ihres widerwilligen Sprachschülers mit mal bayrischem mal russischem Akzent grandios, dass sie auch als Sprecherin einsame Klasse hat.

Sie habe eigentlich eine Grammatik schreiben wollen, sagt die Autorin Angelika Jodl, eine die Spaß macht und dann wurde daraus ein Roman. Die Protagonisten, die Sprachdozentin Salli und der russische Pferdekenner Sergej,  sind die Spannungspole der Geschichte, zwei Lebenswelten die aufeinander prallen und sich nicht nur sprachlich annähern.
Die deutsche Sprache und Grammatik sind eine große Leidenschaft von Angelika Jodl,  sie versteht sich nicht als strenge Sprachbewahrerin, sondern spricht so lebendig über Grammatik als handle es sich um ein gute Freundin. Angelika Jodl versteht sich aber auch auf andere Kommunikationsformen: Viel Zeit verbringt sie mit ihrem Pferd Otto - wie die Stute in ihrem Roman ein ehemaliges Rennpferd - und im Schlepptau dabei Hund Iwan. Im Gespräch verrät sie, was Grammatik und Rennpferde gemeinsam haben, und auch, ob es schwieriger ist Reiten zu lernen oder gut Deutsch zu sprechen.

Angelika Jodl: Die Grammatik der Rennpferde, gelesen von Martina Gedeck, Random House Audio, 6 CDs, 476 Min., 14,99 €