Pam Metzeler

Depressionen aus der Tabu-Zone holen

Vor mehr als zwei Jahren hat sie ihren Sohn verloren. Heute will sie mit ihrem Buch auf die Krankheit aufmerksam machen.

Pam Metzeler weiß heute, wie man Depressionen erkennt.

In Deutschland sterben jedes Jahr etwa 10.000 Menschen durch Suizid. Die Mehrheit von ihnen hat an einer psychiatrischen Erkrankung gelitten, am häufigsten an einer Depression. So war es auch bei dem Sohn von Pam Metzeler. Mehr als zwei Jahre ist es her, seit er sich das Leben genommen hat. Und die Frage, die dann alles bestimmt hat, war: Warum? Sie hat versucht, Antworten zu finden. Heute weiß sie, wie man Depressionen erkennt – und möchte anderen Betroffenen helfen.

Erstausstrahlung März 2019

Die Autorin
Brigitte Strauß-Richters
Radio-Redaktion
b.strauss-richters@st-michaelsbund.de

Buchtipps

Dark Way. Die Geschichte eines Suizids

7,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen

Audio