Bewegende Kunst im Botanischen Garten

Klienten der Wohnungslosenhilfe in München stellen ihr Schicksal in der audiovisuellen Kunstinstallation "Aus dem Leben?" dar.

Die Kunstinstallation ist vom 26. bis zum 29. August im Kunstpavillon im Alten Botanischen Garten zu sehen.

Wie fühlt es sich an, keine Wohnung zu haben und zu erfahren, dass man nicht mehr lange zu leben hat? Was macht es mit einem Menschen, wenn man ohne Familie, Freunde und Gemeinschaft seinem Lebensende entgegensieht? Mit diesen Fragen setzt sich das gemeinsame Kunstprojekt "Aus dem Leben?" des Hospizvereins DaSein e.V. und des Münchner Netzwerks Wohnungslosenhilfe auseinander. Am Donnerstag wird die Installation im Alten botanischen Garten in München eröffnet. In "München am Mittag" verraten wir, was die Zuschauer erwartet.

Außerdem blättern wir gemeinsam mit dem stellevertretenden Chefredakteur Florian Ertl in der neuesten Ausgabe der Münchner Kirchenzeitung.

Und TV-Redakteur Klaus Schlaug hat in seinem Filmtipp der Woche einige Empfehlungen für Streifen, die sich mit der Frage, wie man sich Gott eigentlich vorstellen kann, auseinandersetzen.

München am Mittag mit Ivo Markota, von 12 bis 15 Uhr, auf DAB+ und im Webradio.