29. März

Berthold von Kalabrien

Portrait eines Karmeliten von Anton van Dijck (Bild: Wikipedia / PD-Art - PD-old-100)

Berthold ließ sich um 1155 für den zweiten Kreuzzug anwerben. Eine Vision, in der Christus ihm die schlechten Taten der christlichen Soldaten vor Augen führte, bewegte ihn zur Umkehr. Er zog sich mit zehn Gefährten in eine Höhle auf dem Berg Karmel als Einsiedler zurück. Aus der Gemeinschaft entstand später der Karmelitenorden, der Berthold aber nicht direkt als seinen Gründer ansieht. Am Beginn der Ordensgeschichte stehe nicht das Charisma eines einzelnen, sondern die Lebensgemeinschaft einer Gruppe, betonen die Karmeliten bis heute.