Im Einklang mit sich

Auf das Herz hören

Das rote Herz gehört zu den Emoticons, die am häufigsten verschickt werden. Aber nehmen wir wahr, welche Botschaften uns das eigene Herz schickt - ist es oft aus dem Takt, ist es verletzt oder ruhig?

Drei Milliarden Mal schlägt ein menschliches Herz ungefähr im Lauf von 75 Lebensjahren, das kann man hochrechnen. Sein Takt trägt uns durchs Leben, das Herz ein Leistungsträger, wenn man so will. In unserer Alltagssprache steht das Herz für eine andere als die rein biologische Seite des Lebens. Wir sprechen von Herzensleid, von Herzlosigkeit, wenn es um Verletzungen geht und was uns wichtig ist liegt uns am Herzen.
„Ruhelos ist unser Herz“ schrieb der Heilige Augustinus nach seiner Bekehrung „Bis es ruhet in dir“. Was signalisiert unser Herz und wie kann man die Ruhe des Herzens finden – Antworten und Anregungen für den Alltag von der Therapeutin und Theologin Sibylle Loew, katholische Leiterin der Krisenberatungsstelle Münchner Insel. Aristoteles

Audio

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Monat der Spiritualität und zum Thema Monat der Spiritualität