Treffpunkt KAB

Armut und Reichtum

Heute ist unser Thema: "Armut und Reichtum". Die Bundesregierung und die Bayerische Staatsregierung legen regelmäßig Berichte zur sozialen Lage der Menschen vor. Mit unterschiedlichem Schwerpunkt. Auch die Stadt Müchen arbeitet derzeit an einem Bericht zur sozialen Lage. Unbestreitbar ist Bayern ein reiches Land, aber nicht alle Menschen erleben es so.

Gerhard Endress (rechts) mit Alois Wiesböck und Klaus Hofmeister.

Nicht zu wenige bangen darum, dass das Geld am Ende des Monats noch reicht. Fragen sich: "Bekomme ich noch Geld von der Bank?", "Kann ich mir das Nötigste zum Leben leisten?". Wir wollen besprechen, wie die soziale Lage am Beispiel München aussieht. Und wie ein Verband, wie die Katholische Arbeitnehmerbewegung, da auch ein wenig helfen kann, damit es Menschen besser geht. Dazu habe ich mir heute Herrn Klaus Hofmeister vom Sozialreferat der Stadt München eingeladen. Er leitet die Fachstelle zur Armutsbekämpfung. Und ich habe mir Alois Wiesböck von der Katholischen Arbeitnehmerbewegung eingeladen. Er ist einer der Mitbegründer der Tafel Ismaning und Vorsitzender der Christlichen Arbeiterhilfe, abgekürzt CAH.

Audio